Kurzmitteilung

Irrgarten

Schwarmbau1Schwarmbau2Irrgarten   27.06.2015 Gestern holte ich einen Bienenschwarm im Nachbarort. Ein schöner Schwarm von 2,2 Kilo (ca. 15000 Bienen). Über Nacht haben die Bienen im Schwarmfangkasten schon gebaut. Weil sie sich an die Reste von altem Bau anhängen, entsteht ein Irrgarten von frischen, weißen Wäbchen. Die Waben sollten gleichmäßig parallel wachsen wie die Rippen eines alten Heizkörpers. Aber auch in dem Wirrbau könnten sie leben und ihre Brut pflegen. Nun sind die Bienen in einem großen Kasten mit Wabenrähmchen. Dem Imker ist das dann ordentlich genug. In der Natur wäre so ein Schwarm in eine Baumhöhle gezogen. Darin wären vor -zig Jahren mal Bienen gewesen. Dann kam die Wachsmotte. Dann zog ein Kleiber ein. Dann für Jahre ein Baummarder. Als dann wieder Bienen einziehen sind keine Reste von abgebrochenen Waben da. Nichts würde die Bienen verführen, einen Irrgarten zu bauen. Bilder anklicken zum vergrößern. OM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s